So wirst du Jugendleiterin oder Jugendleiter

Du arbeitest gerne mit Kinder- oder Jugendgruppen? Du möchtest dich sozial engagieren und Verantwortung übernehmen? Dann lass’ Dich von uns ausbilden!

Mit einem Grundkurs und den Fortbildungen bieten der Kreisjugendring zusammen mit der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises Berchtesgadener Land eine Schulungsreihe mit Seminaren und Workshops an.

Ziel ist die Aus- und Fortbildung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit, z.B. als JugendgruppenleiterIn oder BetreuerIn bei Ferienfahrten und Zeltlagern.

Das Schulungsprogramm besteht aus zehn Bausteinen, in denen pädagogische Grundlagen, praktisches Handwerkszeug, Rechte und Pflichten, die Planung von Maßnahmen und Veranstaltungen und Erste Hilfe praxisnah erlernt werden. Nach Abschluss der Ausbildung, die an vier Wochenenden stattfindet, kann man die JULEICA – Jugendleiter|in Card beantragen.

Der Jugendleitergrundkurs wird an vier Wochenenden durchgeführt:

Grundkurs 1
Grundkurs 2
Praxis am Zeltplatz
Hilfe bei Notfällen (mit Erste-Hilfe-Schein)

Der Grundkurs soll junge Menschen dazu befähigen, alle wesentlichen Aufgaben in der Jugendarbeit zu erfüllen: eine Gruppe leiten, Maßnahmen und Veranstaltungen mit Kindern und Jugendlichen zu planen und umsetzen sowie über Rechte und Pflichten Bescheid zu wissen.

Die zehn Bausteine sind:

  1. Selbstverständnis als JugendleiterIn entwickeln
  2. Präsentation und Moderation
  3. Grundlagen der Gruppenleitung
  4. Teamfähigkeit und Konfliktlösung
  5. Rechte, Pflichten, Haftung
  6. Spiele für drinnen und draußen
  7. Kreativ sein
  8. Planung von Fahrten und Lagern
  9. Prävention
  10. Erste Hilfe

Als Fortbildung gibt es ein- oder mehrtägige Schulungen und Abendveranstaltungen wie z.B. Rettungsschwimmen, Aufsichtspflicht, Veranstaltungsorganisation, Prävention, Kinderstadt, Spielmobil, Integration und Medienpädagogik. Um als BetreuerIn beim Kreisjugendring tätig zu sein, muss man alle zwei Jahre eine Fortbildung machen.

Rettungsschwimmen
Weitere Fortbildungen

Die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in den Aus- und Fortbildungen ermöglichen der Jugendleiterin oder dem Jugendleiter,

  • eine Jugendgruppe eigenständig zu leiten
  • Wissen an Kinder und Jugendliche weiterzugeben
  • an der Entwicklung und Organisation von Projekten mitzuarbeiten
  • Jugendliche zu motivieren und zu unterstützen
  • eigene Stärken und Grenzen wahrzunehmen und im Bedarfsfall Unterstützungsmöglichkeiten zu kennen.

Nachdem du die Ausbildung durchlaufen hast, hast du alle Bausteine für deine JULEICA | Jugendleiter_in Card zusammen und kannst sie auf www.juleica.de beantragen.

Die Jugendleiterschulung wird gefördert vom Bayerischen Jugendring mit Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales sowie dem Landkreis Berchtesgadener Land.