Jugendleiterschulungen

Allgemeine Informationen zu den Jugendleiterschulungen

Mit der Jugendleiterschulung bieten der Kreisjugendring und der Landkreis Berchtesgadener Land eine Reihe von Schulungsmöglichkeiten und Workshops für Jugendleiterinnen und Jugendleiter an.
Ziel ist die Aus- und Weiterbildung ehrenamtlicher Mitarbeiter der Jugendarbeit (z.B. Jugendgruppenleiter, Trainer in Vereinen oder Betreuer bei Ferienfahrten und Zeltlagern).

Ehrenamtliches Engagement zu fördern und zu unterstützen ist eine der dringlichsten Aufgaben, deren Erfüllung sich der Landkreis BGL und der Kreisjugendring BGL mit diesem Programm stellen.

Sich ständig ändernde gesellschaftliche Rahmenbedingungen haben nicht nur Auswirkungen auf das Freizeitverhalten junger Menschen, sondern verändern auch die Anforderungen und Situationen, mit denen Gruppenleiter, Betreuer und Trainer heute konfrontiert werden.

Grundkurs 1   |   Grundkurs 2   |   Praxis am Zeltplatz   |   Erste Hilfe

Das Schulungsprogramm beinhaltet insgesamt 13 Bausteine mit dem Ziel, pädagogische Grundlagen und praxisnahe Hilfestellung zu geben. Nach dem Abschluss dieser vier Kurse kann man eine JULEICA | Jugendleiter_in Card beantragen. Weitere Angebote sind eintägige oder kürzere Veranstaltungen, die zur Fortbildung dienen. Jede Jugendleiterin / jeder Jugendleiter beim Kreisjugendring muss alle zwei Jahre eine Fortbildung machen, damit sie / er als Betreuerin / Betreuer tätig sein darf.