Der erste Gipfel

Eine Woche vor den Ferien und somit das letzte Treffen vor der Sommerpause, überlegten sich die Mädchen ein ganz besonderes Ausflugsziel. Mit dem Bus vom Kreisjugendring BGL fuhren wir am frühen Nachmittag gemeinsam Richtung Thalgau, um auf den Schober (1328m hoch) zu gehen. Der relativ kurze aber steile Anstieg verlangte von den Mädchen hohe Konzentration, denn hin und wieder muss man sich am Felsen festhalten. Oben angekommen breitete sich ein stolzes Lächeln auf den Gesichtern aus. Für die Teilnehmerinnen war das der erste Gipfel überhaupt. Nach einer ausgiebigen Fotosession und einer wohlverdienten Brotzeit ging es über den Frauenkopf (1304m hoch) wieder hinunter ins Tal. Der angrenzende Fuschlsee bietet die Möglichkeit, sich nach der anstrengenden Bergtour abzukühlen. Wir genossen das kalte Wasser und hatten auch noch das Glück, dass wir von anderen Badenden das mitgebrachte Stand-Up Paddle Board testen durften. Abends ging es dann müde aber glücklich zurück nach Freilassing.

Pyjamaparty im Mädchentreff

In den Ferien wünschten sich die Mädchen des Mädchentreffs Freilassing eine kleine Pyjamaparty und so verbrachten wir gemeinsam einen Nachmittag in Salzburg, genossen ein Eis an der Salzach und schlenderten bis der Regenschauer kam durch die Altstadt. Mit dem Zug gings dann wieder zurück nach Freilassing. Im Jugendtreff angekommen, bauten wir die Palettencouch zu einem gemütlichen, riesigen Bett um und machten es uns dort bequem. Neben Nägel lackieren und Masken auflegen durfte ein Film natürlich nicht fehlen. Wir schlossen also einen Beamer an und kuckten uns auf einer großen Leinwand einen Film an. Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Morgen fuhren wir müde aber glücklich nach Hause.





Mädchentreff – was geht da ab?

Seit der Mädchentreff im Jugendtreff Freilassing wöchentlich jeweils am Montag von 17.00 – 19.00 Uhr statt findet, hat sich schon einiges getan. Neben selbst gemachtem Peeling, selbst gebastelten Schlüsselanhängern, Haarbändern, Freundschaftsarmbänder und einem sehr interessanten Backnachmittag, an dem ein albanisches Gericht zubereitet wurde, ging es für die Mädchen des Treffs ins Bad Reichenhaller Parkkino um den Film ‚Embrace‘ anzusehen (Als Taryn Brumfitt 2013 ein ungewöhnliches Vorher-Nachher-Foto von sich postet, wird ihre Aktion zu einem weltweiten Medienereignis. Über 100 Millionen Menschen sehen das Bild in sozialen Netzwerken. Mit dem Foto, das Brumfitt vor und nach einer Schwangerschaft zeigt, wollte sie Frauen dazu bewegen, ihre Körper so zu lieben, wie sie sind. Sie sollen sich nicht von einem Ideal unter Druck setzen lassen, wie es täglich in Medien und der Werbung transportiert wird – einem Ideal, das Schlankheit und bestimmte Proportionen vorgibt. Für ihre Dokumentation reiste Brumfitt um die Welt. Sie sprach mit Frauen, um herauszufinden, was sie über ihre Körper denken und ob sie Erfahrungen mit Body Shaming haben, mit der öffentlichen Diskreditierung wegen körperlicher Merkmale. Taryn Brumfitts Botschaft: „Liebe deinen Körper wie er ist, er ist der einzige, den Du hast!“). Beim darauffolgenden Treffen bestand noch Diskussionsbedarf und die Idee, sich bewusst zu machen und aufzuschreiben, was man an sich selbst schön findet, wurde in die Tat umgesetzt.
Außerdem haben sich die Mädchen einen Ausflug in die Erdinger Therme gewünscht und dieser wurde erfüllt. Am 19. Mai ging es also für uns mit dem Bus nach Erding, wo wir einen wunderschönen Tag verbracht haben und uns nach ausgiebigem Rutschen einfach mal richtig erholt haben.

Startschuss Mädchentreff

Am 1. April startete über unser Projekt ‚SchauRein‘ ein wöchentlicher Mädchentreff im Jugendtreff Freilassing. Unsere pädagogische Mitarbeiterin ist nun jeden Montag von 17.00 bis 19:00 Uhr im Treff und bietet speziell für Mädchen Aktivitäten an.
Am ersten Montag haben wir uns gleich etwas besonderes für euch überlegt: ihr durftet euch mit hochwertigen Zutaten ein Körperpeeling herstellen.
Für die nächsten Wochen steht auch schon einiges auf dem Plan. Neben Beautytipps und Fotoworkshop könnt ihr auch einfach mal bei guter Musik und selbst gebackenem Kuchen abhängen ohne, dass euch jemand auf den Zeiger geht.
Wir freuen uns auf euch!

 

Weekend Off

Am Freitag Nachmittag ging es übers Wochenende für den Jugendtreff Freilassing nach Frasdorf. Ermöglicht wurde das Ganze über das Projekt ‚SchauRein‘ vom Kreisjugendring Berchtesgadener Land.

Im Vorfeld planten die Jugendlichen die Verpflegung und das Programm selbst. Nachdem alles eingekauft und der Bus vollgepackt wurde, ging es auch schon los nach Frasdorf. Am Rande des Orts bezogen wir dann unser eigenes ‚kloans Haus‘. Dieses Haus bestand überwiegend aus Holz und war demnach sehr gemütlich. Mit Dusche und eingebaute Küche sowie einem großen Gruppenraum und mehreren Schlafzimmern fühlten wir uns sehr wohl.

Abends wurden Spiele gespielt und bis in die Nacht hinein geredet. Nach einem ausgiebigem Frühstück wurde einfach mal abgehangen, Fotos gemacht, gekocht und weitere Spiele gespielt. Nachdem alle vom Abendessen satt waren, machten wir eine kleine Fackelwanderung und ließen den Abend bei einem Lagerfeuer ausklingen.

Der nächste sonnige Morgen lud zum Frühstücken an der frischen Luft ein. Doch alles Schöne hat ein Ende und so mussten wir unsere Sachen packen und wieder nach Hause fahren. Doch bis zum nächsten Ausflug ist es gar nicht mehr so lange hin 😉

 

Griechischer Abend im Jugendtreff Freilassing

Mit unserem Projekt „Schau Rein“ (Bei dem Projekt geht es um die Integration von geflüchteten Jugendlichen und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in den Jugendtreff der Stadt Freilassing) waren wir Anfang März im Jugendtreff Freilassing. Die Aufgabe für die Jugendlichen diese Woche war, gemeinsam einen Abend zu einem Herkunftsland eines Jugendlichen zu gestalten. Dazu zählen verschiedene Gerichte kochen, typische Musik, wichtige Ereignisse und bekannte Personen herauszufinden. Die Wahl fiel diesmal auf Griechenland. Demnach wurden Rezepte gesucht und eine Gruppe ging sofort los, um die Lebensmittel für den nächsten Tag einzukaufen. Am darauf folgenden Tag wurde ein Gruppenraum mit möglichst griechischer Deko verziert und ein Tisch fürs gemeinsame Abendessen gedeckt. Die Teenies machten sich auch sofort an die Arbeit, um das Essen vorzubereiten. Auf dem Tisch stand dann letztendlich ein griechischer Salat und Gyros mit Pommes und Tzatziki. Alles in Allem ein sehr gelungener und vor allem leckerer Abend. Wir freuen uns auf weitere Koch-Abende.

CultureXChange geht in die nächste Runde

Am 30. und 31. Januar fand erneut unser Projekt CultureXChange statt. Diesmal ging es an die Mittelschule in Ainring. Das Projekt nennt sich CultureXChange und handelt wie der Name schon sagt von Kulturaustausch. 

Das Projekt erstreckt sich über zwei Tage, an welchen die Jugendlichen selbst eine kleine Fernsehshow produzieren. Themen dieser TV-Show könnten im Sinne von Kultur auch Integration, Heimat oder andere interessante Bereiche in diesem Zusammenhang sein.

Der erste Tag ist immer sehr aufregend, da an diesem Tag viel Kreativität und Eigeninitiative gefordert ist. Die Schüler der Mittelschule Ainring haben diese Aufgabe sehr gut gemeistert und gingen sofort mit viel Engagement an die Sache heran. So entstanden Ideen, wie man den Begriff Kultur am Besten greifbar machen kann und welche Fragen man an Passanten stellen könnte, um einen guten Beitrag zu erhalten. Dadurch ergaben sich verschiedene Teams, welche unterschiedliche Beiträge für die Fernsehshow produziert haben. Neben einer Reportage entstanden noch ein Interview und eine Umfrage. Während die Moderatoren unterwegs waren und gefilmt haben, stellte das Fernsehteam ein Fernsehstudio in einem anderen Klassenzimmer auf. Dafür braucht man eine ganze Menge Technik, die angeschlossen und eingestellt werden muss. Die verschiedenen Kameraperspektiven müssen eingestellt und vernetzt werden und so weiter und so weiter…

Am nächsten Tag wurden die gedrehten Aufnahmen des Moderatorenteams mit einem dafür vorgesehenen Programm geschnitten und verarbeitet. Die Moderationstexte für die Moderierenden der Fernsehshow wurden geschrieben und Interviewpartner wurden instruiert. Nach ein paar Durchläufen war dann die Show im Kasten.

Wir freuen uns darauf, euren tollen Film im Kino zu sehen!

Tamara erklärt den Schülern, auf was man bei den Aufnahmen achten muss.

Ein Kamerateam on tour.

Die Schüler dürfen ihre Beiträge selbst schneiden und mit Musik hinterlegen.

Im selbst aufgebauten Fernsehstudio

Weihnachtsfeier vom Jugendtreff Freilassing

Zwölf Jugendliche aus den unterschiedlichsten Nationen nahmen an der Jugendtreff Weihnachtsfeier teil, die ungewöhnlicher Weise in die Räumlichkeiten eines ausgebauten Bauwagens in der Nähe von Teisendorf verlagert wurde. Erreicht haben wir die Location mit zwei zuvor reservierten neunsitzer Bussen. Bereits die Fahrt dorthin sorgte für angeregte Stimmung und trug zum Gelingen des Abends bei.
Die Planung des Rahmenprogrammes, sowie die Organisation der Verpflegung wurde von einem vier köpfigen Team bereits im Voraus geplant und funktionierte anstandslos. Die Stimmung der gesamten Veranstaltung war fröhlich und man hatte den Eindruck, dass sich alle Jugendlichen sehr wohl fühlten und gut verstanden. Einige spielten Dart, andere Karten oder manche unterhielten sich einfach. Für die Musik sorgten diverse Handys, die einen Einblick in die persönlichen Playlists gaben. Insgesamt war es ein gelungener Abend der für Begeisterung bei allen teilnehmenden Jugendlichen sorgte.