Mobiles Angebot auf Freilassinger Spielplätzen

Das SPIELRADL ist ein Angebot in der mobilen Kinder- und Jugendarbeit des Kreisjugendring Berchtesgadener Land in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Freilassing und dem Verein Haus der Jugend.

Das SPIELRADL sucht in den Monaten von April bis Oktober die Freilassinger Spielplätze Industriestraße, Wagingerstraße und Schlenkenstraße zweimal im Monat auf, um dort ein buntes Programm anzubieten.

Ziele

Durch das Angebot SPIELRADL setzt sich die mobile Kinder- und Jugendarbeit für die Erhaltung und Schaffung positiver Lebensbedingungen sowie den Abbau und die Vermeidung von Benachteiligungen und Belastungen ein. Konkret bietet das SPIELRADL die Möglichkeit zu integrativen Prozessen für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund in folgenden Aspekten:

  • Durch das Projekt SPIELRADL sollen noch mehr Kinder zu den bestehenden Angeboten der offenen Kinder- und Jugendarbeit Zugang finden
  • Es soll dazu dienen, eine Beziehung zu den Kindern, Eltern und Familien aufzubauen, damit diese im Netzwerk der Kinder- und Jugendarbeit besser integriert werden.
  • Die hochwertigen pädagogischen Angebote dienen auch der Aufwertung der Spielplätze
  • Das Projekt soll sich nachhaltig entwickeln, so dass es von der Stadt Freilassing übernommen und weitergeführt wird

Förderung

Für das Projekt erhält der Kreisjugendring Berchtesgadener Land über den Bayerischen Jugendring eine Zuwendung aus Mitteln zur Umsetzung des Kinder- und Jugendprogramm der Bayerischen Staatsregierung.

Informationen

Projektleitung: Bernadette Sattler bernadette.sattler@kjr-bgl.de | Tel.: +49 8651 9859101