Koordinierungsstelle für Schulbezogene Jugendarbeit

„Aktionen verbinden Vereine und Schulen“

Mit dieser Projektidee möchten wir die Jugendarbeit der Verbände unterstützen und mit dazu beitragen, dass Jugendarbeit als das wahrgenommen wird, was es ist: Freizeitgestaltung, ehrenamtliches Engagement, Bildung und vor allem Vermittlung von Werten.

Vom Wissen und den Kompetenzen der Jugendarbeit kann die Schule und insbesondere die Schülerinnen und Schüler profitieren. Zudem können Jugendgruppen direkt mit ihrem Angebot auf ihre Zielgruppe altersgemäß zugehen.

Als Jugendgruppe könnt ihr Kindern und Jugendlichen:

  • euren Verein vorstellen
  • zeigen, wieviel Freude mitmachen bei euch macht
  • Werte vermitteln
  • zeigen, was Ehrenamt bewegen kann
  • begeistern

Was soll es bringen?

für den Verein oder die Jugendgruppe:

  • Werbung
  • neue Kontakte
  • Kinder, Jugendliche, Lehrer und Eltern lernen die Vereine und die Jugendleiter kennen
  • neue Erfahrungen und Anerkennung

für den Kreisjugendring:

  • Stärkung der Mitgliedsverbände
  • Zusammenarbeit und Austausch mit Jugendgruppen und Vereinen
  • Vernetzung

für die Schülerinnen und Schüler:

  • neue Ideen für die Freizeitgestaltung
  • Kompetenzen, Fähigkeiten, Fertigkeiten
  • Lernen ohne Leistungsdruck
  • neue Erfahrungen
  • neue Kontaktpersonen

Wie wird die Koordinierungsstelle unterstützen?

  • Beratung
  • Vernetzung zu den Schulen
  • Projektbegleitung
  • finanzielle Förderung (Aufwandsentschädigungen, Sachmittel)

Ansprechpartnerin beim Kreisjugendring:

Bernadette Sattler
+49 8651 9859101 | bernadette.sattler@kjr-bgl.de

Flyer Service-Angebote (BJR)                  Flyer Fachprogramm (BJR)

Förderung aus dem Fachprogramm „Schulbezogene Jugendarbeit“

Für das Projekt erhält der Kreisjugendring Berchtesgadener Land über den Bayerischen Jugendring eine Zuwendung aus Mitteln zur Umsetzung des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung.