Neuer Totempfahl am Kreisjugendring-Zeltplatz

LAUFEN – Im Rahmen eines Zeltlagers des Kreisjugendrings Berchtesgadener Land (KJR)  konnte endlich der neue Totempfahl eingeweiht werden. Der Pidinger Schnitzer Hans Argstatter hatte ihn angefertigt und dem KJR gespendet. An einem „zauberhaften“ Mottotag haben rund 60 Teilnehmer  den neuen Totempfahl mit guten Wünschen und Zaubersprüchen belegt, denn er soll den Platz  und seine Bewohner beschützen und Glück bringen. Den Zeltplatz am Abtsee zierte schon immer ein Totempfahl. Vor einigen Jahren musste der alte Pfahl jedoch altersbedingt entfernt werden. Der Adler an der Spitze des Totempfahls ist seit jeher Symbol für die Jugendarbeit am Zeltplatz des KJRs. (Bild: KJR)