Dein Hirnschmalz… tausend Fragen zur Kommunalwahl 2020

Am 15. März 2020 finden in Bayern die Kommunalwahlen statt. Auch im Landkreis Berchtesgadener Land bewerben sich viele Kandidatinnen und Kandidaten um ein Amt als Bürgermeister oder wollen Landrat werden.

Zahlreichen Umfragen zufolge ist das politische Interesse Jugendlicher seit Jahren rückläufig. Aber stimmt das? Denn angesichts der demographischen Entwicklungen ist eine frühe Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in möglichst vielen Bereichen eine dringliche Notwendigkeit, damit sie Interesse an demokratischen Prozessen bekommen. Aber ohne echte Beteiligung geht´s halt nicht. So halten sich Jugendliche zwar überwiegend von der institutionalisierten Politik fern, stellen aber in Vereinen, Schulen oder Nichtregierungsorganisationen eine Menge auf die Beine, wie auch die aktuelle „Fridays for Future“ Bewegung zeigt. Diese Motivation gilt es aufzugreifen und entsprechende Angebote zu schaffen, um Jugendliche für die Demokratie und institutionalisierten Politik zu begeistern.

Mit dem Projekt „Dein Hirnschmalz“ greift der Kreisjugendring die Idee der Beteiligung von Jugendlichen auf und unterstützt damit auch die jugendpolitischen Forderungen des Bayerischen Jugendrings. Denn junge Menschen sind die Zukunft unserer Gesellschaft, der demografische Wandel zerstört die Zukunft vieler Regionen durch eine immer schneller alternde Gesellschaft und den Wegzug vieler junger Menschen aus dem ländlichen Raum in die Städte. Dagegenhalten kann nur eine gute Politik für junge Menschen: Beteiligung auf kommunaler Ebene, Verbesserung der Rahmenbedingungen und Beteiligungs- und Partizipationsmöglichkeiten auch für junge Menschen unter achtzehn Jahren.

„Dein Hirnschmalz“ wird deswegen von Januar bis Mitte März mit dem roten „Hirnschmalz-Bus“ unterwegs sein und jungen Menschen eine Stimme geben. Jugendliche und junge Erwachsene können eine Video-Botschaft an angehende oder amtierende Kommunalpolitikerinnen und -politiker aufnehmen, ihre Meinung äußern, Fragen stellen oder das zum Ausdruck bringen, was sie schon immer mal sagen wollten.
Im roten „Hirnschmalz-Bus“ wird ein bewährtes Team von Q3 – Quartier für Medien.Bildung.Abenteuer die Videos aufnehmen und aufbereiten. Diese Clips werden dann auf der Website www.dein-hirnschmalz.de bereitgestellt und der Kreisjugendring wird sich um Stellungnahmen der Kandidatinnen und Kandidaten bemühen.

Zwei Termine stehen schon fest: so wird der rote „Hirnschmalz-Bus“ am Samstag 11. Januar im nördlichen Landkreis zwischen Laufen und Teisendorf sowie am 8. Februar im südlichen Landkreis rund um Berchtesgaden unterwegs sein. An zwei weiteren Terminen gibt es noch Aktionen in Bad Reichenhall und Freilassing.