CultureXChange geht in die nächste Runde

Am 30. und 31. Januar fand erneut unser Projekt CultureXChange statt. Diesmal ging es an die Mittelschule in Ainring. Das Projekt nennt sich CultureXChange und handelt wie der Name schon sagt von Kulturaustausch. 

Das Projekt erstreckt sich über zwei Tage, an welchen die Jugendlichen selbst eine kleine Fernsehshow produzieren. Themen dieser TV-Show könnten im Sinne von Kultur auch Integration, Heimat oder andere interessante Bereiche in diesem Zusammenhang sein.

Der erste Tag ist immer sehr aufregend, da an diesem Tag viel Kreativität und Eigeninitiative gefordert ist. Die Schüler der Mittelschule Ainring haben diese Aufgabe sehr gut gemeistert und gingen sofort mit viel Engagement an die Sache heran. So entstanden Ideen, wie man den Begriff Kultur am Besten greifbar machen kann und welche Fragen man an Passanten stellen könnte, um einen guten Beitrag zu erhalten. Dadurch ergaben sich verschiedene Teams, welche unterschiedliche Beiträge für die Fernsehshow produziert haben. Neben einer Reportage entstanden noch ein Interview und eine Umfrage. Während die Moderatoren unterwegs waren und gefilmt haben, stellte das Fernsehteam ein Fernsehstudio in einem anderen Klassenzimmer auf. Dafür braucht man eine ganze Menge Technik, die angeschlossen und eingestellt werden muss. Die verschiedenen Kameraperspektiven müssen eingestellt und vernetzt werden und so weiter und so weiter…

Am nächsten Tag wurden die gedrehten Aufnahmen des Moderatorenteams mit einem dafür vorgesehenen Programm geschnitten und verarbeitet. Die Moderationstexte für die Moderierenden der Fernsehshow wurden geschrieben und Interviewpartner wurden instruiert. Nach ein paar Durchläufen war dann die Show im Kasten.

Wir freuen uns darauf, euren tollen Film im Kino zu sehen!

Tamara erklärt den Schülern, auf was man bei den Aufnahmen achten muss.

Ein Kamerateam on tour.

Die Schüler dürfen ihre Beiträge selbst schneiden und mit Musik hinterlegen.

Im selbst aufgebauten Fernsehstudio