2020 ist alles ganz anders
Statt der BIM Berufsinfomesse gibt es im Corona-Jahr 2020 die BIM-Zukunftsgespräche. Das sind exklusive Termine, bei denen du Unternehmen, Berufsgruppen oder Schulen kennen lernst. Im Gespräch mit Verantwortlichen kannst du dir dein eigenes Bild machen und wertvolle Kontakte knüpfen. Aufgrund des aktuellen Corona-Lockdowns finden die BIM-Zukunftsgespräche nur als Online-Format statt. Nutze dazu die BIM-App! Heuer mit vielen neuen Inhalten und Funktionen!
In drei Schritten kommst du zu deinen BIM-Zukunftsgesprächen:

  • 1 Informationen sammeln
  • 2 Termin vereinbaren
  • 3 BIM-Zukunftsgespräch vorbereiten

Also, gleich mal hinsurfen: bim-app.at

BIM-Zukunftsgespräch vorbereiten
Denk darüber nach, was du gerne über den Beruf und das Unternehmen oder die Schule wissen möchtest. Auf der BIM-App findest du eine Menge Tipps, um dich darauf vorzubereiten. Zum Beispiel zum Thema Bewerbungsgespräch oder zu Berufs- und Ausbildungswegen. Tipp: Überlege dir vorher, was dir wichtig ist! Du kannst deine Fragen in der BIM-App speichern.

Informationen sammeln
Auf bim-app.at einloggen und am besten mit dem Interessenstest starten. So bekommst du Vorschläge für interessante Gesprächspartner. Auf deren Seite kannst du dich informieren und deine
Fragen stellen und herausfinden, welche Branche/welches Unternehmen zu dir passt. Tipp: Stell dich der BIM-Rallye-Challenge auf der BIM-App und gewinne doppelt!

Termin vereinbaren
Starte eine Terminanfrage bei deinen Wunschkandidaten. Das funktioniert auf der Plattform Talque, die du über die BIM-App erreichst. Wenn dein Gesprächspartner den Termin bestätigt,
ist alles fix. Die Gespräche finden aufgrund des aktuellen Corona-Lockdowns nur in Form von Video-Chats statt. Nähere Informationen dazu findest du unter berufsinfomesse.org

Schülerfolder_final