Am Samstag den 20. Juli machten wir uns früh auf um in die Erdinger Therme zu fahren. Mit viel Durchhaltevermögen beim Masken tragen während der Autofahrt sind wir mit voller Vorfreuse gestartet. Dort angekommen konnte der Spaß dann endlich losgehen. Zwar waren die Schlangen beim Anstehen bei den Rutschen durch den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand etwas länger dafür waren weniger Leute da. Nach knapp 7 h Rutschen, im Strudel treiben lassen und kleinen Wasserschlachten im Wellenbecken ging es dann fix und fertig zum Duschen und Föhnen und dann wieder nach Hause.